Startseite
  Über...
  Archiv
  That´s the way!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   FOTOS



http://myblog.de/karoindublin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heya!

 

Schule kann so schön sein – wenn man selbst nicht hingehen muss. Heute ist großer „back to school – day“. Nach 9 Wochen Sommerferien ging´s heut für alle Kinder das erste Mal wieder zur Schule. Ich hab mich schon darauf gefreut, da man auch an „meinen“ Dreien besonders in den letzten Tagen gemerkt hat, dass es nun wieder an der Zeit ist, einem strukturierten Lebensalltag nachzugehen (uuuh, da spricht die Ergotherapeutin in mir)…

Jedenfalls gehen alle gerne zur Schule und wissen jetzt endlich wieder was mit ihrer Zeit anzufangen. Heute Morgen bin ich mit John und den Kids zur Schule gegangen, damit ich weiß, wo genau ich sie nachmittags immer abholen muss. Generell muss ich sie nämlich nicht mal morgens zur Schule bringen, das macht entweder Melanie oder John, da das zeitlich gut passt. Ich habe die Tage also jetzt vormittags immer frei und hole dann Jessica und Ross kurz vor 2 ab. Das ist zu Fuß kein Problem – die Schule ist in der gleichen Straße und man geht keine 10min. Harry kommt dann eine Stunde später allein nach Hause. Seine Schule ist genau neben Ross´ und Jessicas, also auch nur ein kurzer Weg. Das ist schon sehr praktisch.
So viel zu heute…

Die letzte Woche war bis auf das WE relativ unspektakulär. Wir haben auch die letzten Ferientage irgendwie rumgekriegt und am Freitag haben wir zum Ferienabschluss dann noch mal was besonderes unternommen: Wir sind zur „Imaginosity“ gefahren. Das hat ein bisschen was von der Phänomenta in Flensburg nur für jüngere – für alle, denen das was sagt. Man konnte alles mögliche ausprobieren, anfassen, mit diversen Sachen spielen… Am besten guckt ihr euch die Fotos an.

Am Samstag haben Denise und ich mal wieder etwas Dublin – Sightseeing gemacht und waren dann abends in Riverdance. Das war wirklich genial. Irischer Tanz, irische Musik und einfach ne gute Show! Danach haben wir uns mit den anderen (Silke, Nadine und Silkes bester Freundin Nora, die grad gekommen ist und für 1 Jahr bleibt) im Café en Seine getroffen. Sehr lohnenswert! Ist ein riesiger Laden. Und abends natürlich mehr Bar als Café.

Danach sind wir dann noch in ein anderes Pub gegangen, ins Fitzsimons, wo man auch auf einer der 4 Ebenen tanzen konnte. War mal wieder ein sehr netter und gelungener Abend.

Sonntag haben wir uns dann auf nach Kiliney gemacht, das ist ein nettes Küstenörtchen, in dem unter anderem ja auch Nadine wohnt. Dort haben wir dann erst ein kleines Picknick am Strand gemacht und sind dann einen Berg hochgegangen, von dem man eine super Aussicht aufs Meer und auf Dublin hat. Sogar das Wetter hat mitgespielt. Das hat sich wirklich gelohnt. Wir haben ganz schön viele Fotos gemacht und hatten all in all einen sehr spaßigen Tag.

Jetzt werde ich mal schaun, was das irische Fernsehen so zu bieten hat. Bisher hab ich hier noch kaum fern gesehen. Hat mir aber auch noch nicht besonders gefehlt. Mal sehn.

Machts juuuut!

1.9.08 23:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung